Kurzandachten (über Telefon)

jeden Mittwoch neu unter: 0231-670143


Video-Gottesdienste:

Silvester-Gottesdienst

Weihnachten 2020

Podcasts:

Bildbeschreibung

Advent,

 

beladen mit unseren Körben von kleinen Geschenken machen wir uns im AWO-Seniorenzentrum auf den Weg. 

Auf den Etagen gehen wir von Zimmer zu Zimmer um unsere Präsente zu überreichen, 

und was das Wichtigste ist, um mit den Bewohnern Gespräche zu führen. 

Wir, das sind die Frauen von der Caritas St. Josef Kirchlinde und die Seniorenbegleiterinnen der Miriam-Kirchengemeinde.

 

So zumindest würde ich unsere Adventsaktion in den vergangenen Jahren beschreiben.

 

Und 2020? Alles anders.

 

Ein Supermarkt wollte behilflich sein bei unseren kleinen Überraschungen.

Man nahm Kontakt zu einer großen Firma auf, die uns eines ihrer Produkte verbilligt überlassen wollte. 

Der Supermarkt selber wollte ebenfalls zur Unterstützung beitragen. 

Und dann kam alles anders. 

Der Verantwortliche des Marktes erkrankte, die Verantwortliche der großen Firma ist bis zum Jahresende in Urlaub. 

Man bedauert. Also machen wir uns zu zweit selber auf den Weg und werden auch schnell fündig. 

Was für ein Stress. Hätten wir uns mal bloß selber auf uns selbst verlassen. 

Jede von uns nimmt die Hälfte der Artikel mit nach Hause, um sie noch mit Anhängern und Schleifen zu versehen. 

Die AWO wird informiert, dass wir kommen. 

Was Sie auf dem Foto sehen, ist nur die Hälfte unserer Einkäufe. 

Diesmal können wir nur alles an der Eingangstür abgeben. 

Schade.

 

Trotzdem schöne Weihnachten allen und ein hoffentlich gesundes Jahr 2021.

 

R. Seiler

Pfarrerin Anne-Kathrin Koppetsch verlässt die Evangelische Miriam-Kirchengemeinde 

zum Ende des Jahres 2020 nach mehr als fünf Jahren.

 

Sie schreibt zum Abschied:

 

Alles hat seine Zeit, und so werde ich zum Ende des Jahres ein „Häuschen“ weiterziehen in den Westen. 

Ich arbeite dann in der Evangelischen Noah-Kirchengemeinde, wo ich die letzten Wochen schon ausgeholfen habe.

 

Mit meiner Zeit in Miriam verbinde ich: Gemeindefeste und Festgottesdienste, etwa zu 150 Jahre Bethel; 

den Kirchentag 2019 mit seinem sonnigen Mittsommernachmittag in Huckarde; Andachten zum Barbaratag in der Kokerei Hansa; 

das Miriam-Logo mit der schön geschwungenen Welle, das in dieser Zeit entwickelt wurde; 

viel Musik; das Interreligiöse Frauenmahl, das wir einige Male zum Fastenbrechen gefeiert haben. 

Ich verbinde damit wunderbar-spirituelle Gottesdienste in den Altenheimen, fröhliche Schulgottesdienste, 

Seniorenarbeit, den Runden Tisch Senioren und vieles, vieles mehr.

Ich bedanke mich sehr herzlich bei allen Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen, 

mit denen ich in dieser Zeit innerhalb der Gemeinde und des Stadtteils zusammenarbeiten durfte. 

Natürlich  denke ich auch sehr gerne an die Ökumenischen Gottesdienste und Aktionen!

Ich wünsche alles, alles Gute für die Zukunft und natürlich: bleiben Sie gesund, bleibt gesund!


Die Evangelische Miriam-Kirchengemeinde bedankt sich für die segensreiche Arbeit in unserer Gemeinde und wünscht ihr alles Gute und Gottes Segen für die kommenden Aufgaben.